Nach dem Urlaub ist vor dem Ausmisten

koffer photoNicht nur ich war kürzlich in Urlaub, sondern auch Karla. Und während ich eher versuche, mit leichtem Gepäck zu verreisen und am liebsten nur Handgepäck dabei habe, muss Karla für alle Situationen vorbereitet sein und schleppt alles Mögliche mit in den Urlaub.

Aber egal, wie man es hält: Nach dem Urlaub geht es ans Waschen, Bügeln und Verstauen all der Sachen, die man mitgenommen hatte, plus jener Dinge, die man sich im Urlaub geleistet hat.

Ich finde, das kann man besser machen: Nach dem Urlaub ist die beste Gelegenheit, alles auszumisten, was man doch nicht gebraucht hat oder was sich als überflüssig oder unpraktisch erwiesen hat!

Das gilt für Klamotten ebenso wie für Schuhe, Reiselektüre, Sportgeräte und Gadgets sowie andere Reiseutensilien. Und es gilt ganz besonders für unpraktisches Reisegepäck: Da ist Ausmisten und ggf. ein gezielter Neukauf oft sehr sinnvoll. Und am Ende der Urlaubszeit gibt es auch günstige Angebote und man kann sich in Ruhe beraten lassen. Aber auch die Videokamera kann man eventuell zur Disposition stellen, wenn man nach dem Urlaub feststellt, dass man sie doch nicht/kaum genutzt hat und die Fotos und Videos vom Handy eigentlich ausreichend sind.

Also: Nicht alles einfach gedankenlos wegräumen, sondern anhand der Erfahrungen überlegen, was man wirklich braucht und welche Nachteile und Schwächen die Sachen vielleicht haben.

Hat dir der Beitrag gefallen?
Wenn du meinen Newsletter abonnierst, erhältst du regelmäßig neue Tipps für deine eigene Dinge- und Task-Diät:

Ich stimme gemäß DSGVO der Übertragung meiner Anmeldedaten an MailChimp.com zur Newsletter-Verwaltung zu.