Quicktipp: Mehr Ordnung und weniger Frust mit dem Seifensäckchen

Habt ihr auch Seifenreste rumliegen, mit denen ihr nichts mehr anfangen könnt? Und in der Dusche glitscht die Seife immer weg?

Zeitweise habe ich nur Flüssigseife, Duschgel und so weiter genutzt, weil ich diese Seifenreste hasse. Aber irgendwie hat das nicht geklappt, weil meine Mutter mich immer mit Seifen versorgt, die sie geschenkt bekommt. Klar, ich könnte die Reste gleich wegwerfen, aber dafür sind sie eigentlich zu schade.

Jetzt habe ich einen praktischen Helfer gefunden, der das Problem kreativ löst: Ein Seifensäckchen (wie dieses hier bei Amazon) die Lösung! Seifenreste (oder ganze Seife) rein, zuziehen, einseifen, fertig. So ein Behältnis lässt sich zudem bequem aufhängen, so dass die Seife nicht komplett aufweicht und rasch wieder trocknet.

Ehrlich gesagt wusste ich bis vor kurzem gar nicht, dass es so was gibt! Kann man sich mit geeigneten Materialien natürlich auch selbst basteln.

Hat dir der Beitrag gefallen?
Wenn du meinen Newsletter abonnierst, erhältst du regelmäßig neue Tipps für deine eigene Dinge- und Task-Diät:

Ich stimme gemäß DSGVO der Übertragung meiner Anmeldedaten an MailChimp.com zur Newsletter-Verwaltung zu.