Readly: Magazine digital lesen

Seit kurzem habe ich eine Lieblings-App: Karina hat mich eingeladen Readly, die Magazin-Flatrate, zu testen. Bei Readly handelt es sich um eine Lese-App für Zeitschriften, die man elektronisch auf dem Tablet, dem Smartphone, aber auch in jedem Webbrowser nutzen kann. Das bedeutet: riesige Auswahl und keine Zeitschriftenstapel im Wohnzimmer

Derzeit umfasst das Angebot über 2.250 verschiedene Magazine aus Deutschland, Österreich, USA, Großbritannien, Irland, Kanada, Frankreich, Indien, Litauen, Norwegen, den Philippinen, Schweden, Thailand und der Türkei. Zusammen mit den älteren Ausgaben sind das über 56.000 Zeitschriften, inklusive der älteren Ausgaben. Und fast täglich kommen zudem neue Ausgaben hinzu. Viel Lesestoff, den man – wie ich gerade – bequem mit in den Urlaub nehmen kann.

Zugegeben: Es handelt sich um ein Abo für 9,99 Euro pro Monat, das man aber jederzeit wieder kündigen kann. Ich bin noch in meinem kostenlosen Probemonat, habe aber festgestellt, dass es sich für uns lohnt, das Abo abzuschließen: Für mich sind schon die Rätsel- und Sudoku-Zeitschriften das Abo wert, denn die Rätsel kann man in der App ausfüllen. Dazu gibt es viel Auswahl zum Thema Essen & Trinken, Haus & Garten sowie Klatsch & Tratsch. Aber auch Hobbys, Sprachen, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Unterhaltungselektronik/Computer, Sport & mehr kommen nicht zu kurz. So hat auch mein Mann Lesestoff gefunden, der ihn interessiert.

Readly

Praktisch bei Readly: Mit dem Abo kann man auf fünf verschiedenen Geräten gleichzeitig lesen. Und man kann mehrere Prodile anlegen. So kann die ganze Familie von dem Abo profitieren. (Es gibt auch etliches für Kinder & Jugendliche, aber da bin ich nicht so die Expertin.)

Ich teile hier mal den Link von Karina, mit dem man das Angebot einen Monat lang gratis testen kann. Vielleicht möchtest du ja auch mal reinschauen:

Readly – die Magazin-Flatrate
einen Monat kostenlos testen
[Aff.]

Ich freue mich schon darauf, dass bei uns künftig weniger Zeitschriftenstapel rumfliegen werden. Allein das ist mir die 10 Euro im Monat wert.