Webfund: Packen für die Reise – 100 Sachen im Handgepäck?

Ich bin über ein YouTube-Video der Schauspielerin Rachel Grant gestolpert, in dem sie zeigt, wie sie 100 Reiseutensilien und Klamotten in einem Gepäckstück verstaut, das als Handgepäck durchgeht:

Zugegeben: Das ist nett anzuschauen und sie nutzt einige clevere Methoden, um Platz zu sparen. So rollt sie ihre Shirts zusammen, was ich mir auch angewöhnt habe. Und die Schuhe auszustopfen oder Sachen in verschließbaren Beuteln zu verstauen, aus denen man die Luft rausdrücken kann, sind auch bewährte Methoden.

Aber ganz ehrlich: Ich würde ihr raten, weniger mitzunehmen! Einerseits funktioniert das nur, weil ihre Klamotten aus dünnstem Stoff sind … bei einer Reise in kältere Regionen oder wenn man robuste Jeans einpacken will, steht man schon vor ganz anderen Herausforderungen. Andererseits mag sie zwar die Größenvorgaben für Handgepäck bei den meisten Fluggesellschaften mit ihrem Reisegepäck einhalten, aber das Gewicht bei Eurowings und Co. sicher nicht: Da kommen schnell die erlaubten 8 kg zusammen. Schon mit Tablet, Hülle, Ladegerät, Schuhen, Kulturbeutel und Jeans bin ich da schnell bei 4 kg. Und das Gepäckstück selbst wiegt auch was…

Meine persönliche Erfahrung ist aber, dass man durchaus Kurztrips nur mit Handgepäck machen kann. Allerdings dachte ich dann darauf, dass ich möglichst wenige, flexibel kombinierbare Klamotten mitnehme 🙂

Hat dir der Beitrag gefallen?
Wenn du meinen Newsletter abonnierst, erhältst du regelmäßig neue Tipps für deine eigene Dinge- und Task-Diät: