Die Domino-Kettenreaktion

Das folgende Video ist mir zufällig untergekommen und ist eine schöne, anschauliche Analogie zu meinem letzten Beitrag und der Macht der kleinen Schritte:

Natürlich: den größten Block umzuwerfen würde viel Kraft erfordern, wenn man es als ersteres und einziges probieren würde. Aber die Kettenreaktion sorgt dafür, dass das Ziel spielerisch mit wenig Energie erreicht werden kann. Schritt für Schritt.

Genauso erscheint es uns enorm aufwändig, die ganze Wohnung auf Vordermann zu bringen. Aber wenn man klein anfängt und schrittweise vorgeht, ist es gar nicht so schwer und jeder kleine Erfolg ist die Grundlage für den nächsten, größeren.

So, wie der erste kleine Dominostein die ganze Kette auslöst, sind es die kleinen Schritte, die langsam, aber kontinuierlich zu mehr Ordnung, zu weniger Chaos und in der Summe zu mehr Lebensqualität führen.

Also: Worauf wartest du? Wenn du dir heute nur 5 Minuten Zeit nimmst, einen kleinen Bereich zu ordnen, hast du schon den ersten Impuls gesetzt. Du hast keine fünf Minuten? Dann nimm dir drei und entsorge die alten Zahnbürsten. Oder die alten Prospekte. Morgen wirst du froh sein, dir die Zeit genommen zu haben. Und kannst dich mit neuer Energie einer neuen Aufgabe widmen.

Hat dir der Beitrag gefallen?
Wenn du meinen Newsletter abonnierst, erhältst du regelmäßig neue Tipps für deine eigene Dinge- und Task-Diät:

Ich stimme gemäß DSGVO der Übertragung meiner Anmeldedaten an MailChimp.com zur Newsletter-Verwaltung zu.